Relaxation-Blog

Entschleunigung gelingt nicht leicht, Entspannung schon eher

Besondere Belastungen, Stressattacken, Müdigkeitserscheinungen – bevor Du beginnst, über den Begriff ‚Burn Out’ nachzudenken, empfehlen wir: Entspannen!
Wir haben den Stress zur Krankheit des Jahrhunderts gekürt. Nicht ganz zu unrecht, denn anhaltender Stress macht eine Art Hochspannungs-‚Fluchtmodus’ un-seres Körpers zum Dauerzustand. Den hat die Evolution uns eigentlich mitgegeben, um kurzfristig übellaunige und langzahnige Höhlen-Mitbewohner in Schach halten zu können. Zum Glück gibt es ja jetzt Bluetens – und eine Reihe weiterer guter Möglichkeiten, in den Entspannungsmodus zurückzufinden…

Gut zu wissen

Wenn wir morgens statt ausgeruht mit einem Gefühl der Zerschlagenheit aufwachen, muss das kein Stress-Symptom sein – viele von uns trinken einfach zu wenig – und sind deshalb schlicht dehydriert. Ein grosses Glas Wasser kann also ein idealer Begleiter in den neuen Tag sein.
Gleiches gilt übrigens für Wassermelonen. Die enthalten nicht nur viel Flüssigkeit, sondern auch Inhaltsstoffe, die Stress und Ängsten entgegenwirken können…

Yoga

Schon lange kein Geheimtipp mehr: Yoga ist ein idealer Ausgleich im gestressten Alltag. Intensive körperliche Übungen, Meditation und asketische Grundhaltung vereinen Körper und Geist. Es profitieren Muskeltonus, Gleichgewichtssinn und Körperfett-Anteil. Atmung, Stoffwechsel, Herzfunktion und Ausdauer verbessern sich, Stress und Angst werden gemindert.

Pilates

Inspiriert von Yoga und Gymnastik, entspannt Pilates den Körper auf sanfte Art. Im Mittelpunkt stehen Konzentration, Kontrolle, Ausgleich und Atmung. Wichtig sind flüssige Bewegungsabläufe und eine gute Haltung. Maßgeblich beteiligte Muskelgruppen sind Rücken, Bauch und Po.

Sophrologie

Die Sophrologie ist eine Synthese aus Yoga, fernöstlichen Meditations- und westlichen Entspannungstechniken. Ziele sind die Festigung des Bewusstseins, Angstfreiheit und persönliche Potentialentfaltung. Sophrologie wird zur Angst- und Stressbewältigung eingesetzt, ist aber auch Teil manches sportlichen Trainingsprogramms.

Nia

Nia stellt die Freude an der Bewegung in den Mittelpunkt. Bewegungsabläufe aus Kampfsport und Tanz helfen dem körperlichen und geistigen Wohlbefinden wieder auf die Beine und mehren Selbstachtung und Lebensfreude.

No Comments

Post A Comment