Über Bluetens

2014 in Frankreich gegründet, stellte Bluetens schon im Februar 2015 das erste von Gesundheitsexperten entwickelte und als Medizinprodukt zertifizierte konnektive Elektrostimulationsgerät vor. Seit September 2015 ist Bluetens im Handel.

Wir sind kontaktfreudig!

Wir sind stolz auf unsere Auszeichnungen

label-2016

Bluetens wurde für sein Design mit einem der prestigeträchtigsten Label ausgezeichnet.

frenc-tech

Bluetens gehört zur Auswahl der besten französischen Start-up-Unternehmen.

certifie-medical-2

Bluetens erhielt eine medizinische Zertifizierung für seine positive Wirkung auf die Gesundheit.

Die Bluetens Story

Die Höhepunkte des Bluetens-Abenteuers seit seinem Start im Februar 2015.

pharmavie

April 2016

Bluetens wird Partner des Pharmavie Netzwerk. Das Elektrotherapiemodul von Bluetens wird von einer mobilen Anwendung (iOS / Android) gesteuert, ist medizinisch zertifiziert und seine positive Wirkung auf die Gesundheit anerkannt. Dadurch hat es seinen Platz im Sortiment der Apotheken gefunden.

Das französische Start-up-Unternehmen entschied sich mit den Führenden der Pharmabranche zusammen zu arbeiten, um seine Reichweite auf dem Markt zu vergrößern. Diese Gruppe besteht aus mehr als 3.500 Apothekern und Apothekerinnen und 6.000 Mitarbeitenden (Pharmazeutische Assistenten, Ernährungswissenschaftler, …), welche in rund 800 Apotheken in ganz Frankreich arbeiten.

Darüber hinaus sind diese Partnerschaften für Bluetens gewinnbringend, indem sich Bluetens auf das Know-how dieser Fachleute des Gesundheitsbereichs verlassen, sowie auf ihre Routine in der Beratung und Unterstützung von täglich 300.000 Kunden in ihren Apotheken bauen kann.

Für weitere Informationen: www.pharmavie.fr

Januar 2016

Bluetens stellt sein Gerät und die App auf der berühmten Consumer Electronics Show in Las Vegas (USA) vor. Diese öffentliche Messe, das wichtigste High-Tech-Event der Welt, dient häufig als Startrampe für Produkte, die in einer exklusiven Produktvorschau vorgestellt werden. Die Innovationen großer internationaler Firmen werden hier neben denen von jungen Unternehmen präsentiert und ziehen, unter großer medialer Beachtung, mehr als 150.000 Besucher in drei Tagen an.

Obwohl Bluetens sein Gerät bereits ein Jahr vor der Messe auf den Markt gebracht hat, erregt es Aufsehen auf der Messe und das Team kann zahlreiche Kontakte knüpfen. Diese B2B (Business-to-Business) Treffen haben Bluetens auf dem globalen Markt der konnektiven Geräte die Türen noch weiter geöffnet.

Mehr als 3.500 Aussteller waren vom 6. bis zum 9. Januar auf der Messe vertreten, unter ihnen waren fast 200 französische Start-ups des Labels French Tech (Bluetens ist Teil davon). Sie wurden von Emmanuel Macron, dem französischen Wirtschaftsminister begleitet.

ces
nouveaux-accessoires

Dezember 2015

Bluetens wird über Handelsketten vertrieben, angefangen bei der Go Sport-Gruppe und ihrem Netzwerk von Sport- und Modegeschäften. Schließlich wird es auch über Darty, Fnac und sogar Boulanger verkauft. Bluetens hat jetzt mehr als 300 Verkaufsstellen.

Zugleich nähert sich Bluetens Top-Athleten an und schafft sein eigenes Botschafterteam. Die ersten beiden Athleten, die sich von Bluetens haben überzeugen lassen, sind die französische Sprinterin Véronique Mang, Olympia-Dritte in der 4 x 100-Meter-Staffel bei den Olympischen Spielen in Athen (2004) und der Handballer William Accambray, Sieger des Olympia-Turniers in London 2012 und zweimaliger Weltmeister seiner Disziplin (2011-2015).
Mittlerweile besteht das Bluetens Sportteam aus einem Dutzend Athleten.

Februar 2015

Nach monatelangen abschliessenden Tests erfolgte die Markteinführung, zunächst im Bluetens-Mutterland Frankreich. Schnell entdeckte der Leistungssport Bluetens für sich – die ersten Bluetens-Fans unter den Spitzenathleten waren die Sprinterin Veronique Mang (Olympische Bronze über 4 x 100m in Athen) und der Handballer William Accambray, Olympiasieger in London und zweifacher Weltmeister 2011 und 2015.

creation-bluetens

Ich will per Newsletter alle Neuigkeiten aus der Bluetens-Welt erfahren!